Spüren Sie die Kraft der Elemente Holz, Stein und Wasser.

Wandern Sie entlang der gurgelnden Ysper, vorbei an mächtigen Granitformationen, Kaskaden und imposanten Wasserfällen. Im oberen Teil des leichten Abstiegsweges beschenkt Sie ein Aussichtspunkt mit einem herrlichen Blick ins Yspertal.

Wanderwege, rund um die Ysperklamm

Tour 32

Ysperklamm

  • Ausgangspunkt: Gasthaus Forellenhof

    Eingang zur Klamm

  • Streckenlänge: 4 km (Auf- und Abstieg);

  • Gehzeit: 1,5 – 2 Stunden

  • Streckencharakteristik: Waldweg (teilweise anspruchsvolle Stufen, Stege)

  • Tiefster/Höchster Punkt: 551 m/820 m

Die Große Ysper entspringt im Weinsberger Wald und durchfließt die Klamm auf einer Länge von 2 km, wobei sie ca. 300 Höhenmeter überwindet. Dieses besondere Naturschauspiel ist zu Recht ausgezeichnet als Naturdenkmal und bietet Ihnen ein Wandererlebnis der besonderen Art. Gut gesicherte Stege, Stiegen und Brücken erleichtern den etwa einstündigen Aufstieg. Im unteren Teil erinnern die Uferschlachtbauten („Steinschlacht“) an die Holzbringung früherer Zeiten. Die „Rote Reith-Brücke“ in der Mitte der Klamm ermöglicht auch zwischendurch einen leichten Abstieg. Der obere Teil ist geprägt durch die schmale Schlucht, die vielen Aufstiegshilfen und die imposanten Wasserfälle. Der Abstieg erfolgt auf dem parallel verlaufenden Waldweg.

Tour 31

Druidenweg Ysperklamm

  • Ausgangspunkt: Gasthaus Forellenhof

    Eingang zur Klamm

  • Streckenlänge: 11 km; Gehzeit: 4 Stunden

  • Gehzeit: 4 Stunden

  • Streckencharakteristik: 85 % Waldwege, 15 % Asphaltwege

  • Tiefster/Höchster Punkt: 529 m/960 m

Der Druidenweg mit der Tour Nr. 31 schließt unmittelbar an die Ysperklamm an, führt zunächst ein Stück Richtung Gutenbrunn und biegt nach ca. 250 m scharf rechts ab. Über die Kaiserreith geht’s weiter zur Steinformation „Phallus und Vulva“ – hier werden Sie mit einer herrlichen Aussicht ins Yspertal belohnt! Weiter zum „Sitzenden Hund“ (kurzer Stichweg rechterhand), danach beeindrucken die „Stehende Schale“ und „Äußerer und Innerer Steinkreis“ (Druidentreffpunkt). Leicht bergab führt der Weg zur „Großen Schale“, zur „Wohnhöhle“ und zur Steinformation „Sphinx“, danach auf die Bergkuppe – dem „Böndel“ - hier sind 13 Schalensteine kreisförmig angeordnet. Auf der anderen Bergseite geht’s ein Stück etwas steiler abwärts, dann zweigen Sie rechts ab zum „Kaltenbergkreuz“ (Gehzeit 10 Minuten), mit herrlichem Aussichtspunkt direkt oberhalb von Pisching. Für geübte, trittsichere Wanderer bietet sich der steile Abstieg durch den sehr urtümlich wirkenden Mischwald an – in netter Begleitung von unzähligen Steinmanderln! Weniger Geübte gehen besser den Weg wieder zurück zur Abzweigung Kaltenbergkreuz (Gehzeit 10 Minuten) und folgen der Markierung, die Sie ebenfalls wieder zum Ausgangspunkt zurückführt.

Tour 31a

Druidenweg Peilsteinblick

  • Ausgangspunkt: Gasthof Peilsteinblick

    Stangles

  • Streckenlänge: 10 km

  • Gehzeit: 3,5 Stunden

  • Streckencharakteristik: 85 % Waldwege, 15 % Asphaltwege

  • Tiefster/Höchster Punkt: 506 m/960 m

Ausgangspunkt ist der Gasthof Peilsteinblick in Stangles. Der Weg führt am Gehöft Liedlmühle vorbei zur Perndlschmiede (Wasserrad) nach Pisching. Bei der Kirche überqueren Sie die Straße und wandern steil bergauf (Aufstiegshilfe Leitern) zum Kaltenbergkreuz – dort ist allerdings nicht der höchste Punkt – aber die Aussicht sehenswert! Über den Bergrücken gehen Sie zunächst leicht bergab und anschließend wieder bergauf zu einer Bergkuppe, dem sogen. „Böndel“, weiter zur Steinformation „Sphinx“, die über die Region zu wachen scheint. Der Markierung 31a weiter folgend erreichen Sie den „Sitzenden Hund“, die „Stehende Schale“ und den „Äußeren und Inneren Steinkreis“ (Druidentreffpunkt). Leicht bergab wandernd erreichen Sie die „Große Schale“ und die beeindruckende „Wohnhöhle“. Ihr Abstieg erfolgt nun über einen Forstweg nach Siebendürfting und zurück zum Gasthof Peilsteinblick.

Preise

Ysperklamm

Kinder 0-6 Jahre
frei

Jugendliche (6-15 Jahre) € 2,50

Erwachsene
€ 3,50

Gruppen ab 15 Personen
€ 2,50

365 Tage-Karte
€ 10,00 (+ € 2,00 Einsatz)

wildes Wasser

wilder Wald